Die Arbeitnehmergruppe der CDU/CSU-Bundestagsfraktion hat ihren Vorstand für die 20. Wahlperiode bestimmt. Axel Knoerig aus Kirchdorf/Niedersachsen wurde von den Mitgliedern einstimmig bestätigt.

Hierzu erklärt der Vorsitzende Axel Knoerig:

"Ich freue mich sehr, dass die Mitglieder der Arbeitnehmergruppe mir ihr Vertrauen ausgesprochen haben. Mit dem neuen Team stellen wir uns schlagkräftig auf für die Herausforderungen der kommenden Jahre. Neben der Bewältigung der Corona-Pandemie kommt es besonders darauf an, menschengerechte und zugleich effiziente Rahmenbedingungen für die vom Wandel geprägte Arbeitswelt der Zukunft zu entwickeln.

Wir wollen bei den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern Zuversicht in die Zukunft wecken und Ihnen Ängste, etwa vor der Digitalisierung, nehmen. Die Chancen, die sich aus der Digitalisierung ergeben, wollen wir nutzen. Eine Akzeptanz für die notwendigen Veränderungen erreichen wir nur, wenn wir auch die damit verbundenen Risiken glaubwürdig ansprechen. Unser Ziel ist es, möglichst alle mitzunehmen ins digitale Zeitalter und die Menschen bei ihren beruflichen Um- und Aufstiegen mit aller Kraft zu unterstützen.

Digitale Arbeit muss Wohlstand und gleichzeitig Zeit für die Familie ermöglichen und darf nicht mit Armutsbiografien verbunden werden. In Zeiten von mobiler Arbeit, Home Office und Desk Sharing spielt auch ein moderner Arbeits- und Gesundheitsschutz eine zentrale Rolle. Hier gilt es, die richtige Balance zwischen flexibler Arbeitsgestaltung, insbesondere zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf, und dem Schutz vor ständiger Erreichbarkeit und Selbstüberforderung der Mitarbeiter zu erzielen."

Zu weiteren Mitgliedern des Vorstands wurden gewählt:
Als Erster Stellvertretender Vorsitzender Paul Lehrieder (CSU-Landesgruppe); Als Stellvertretende Vorsitzende Heike Brehmer, Dr. Inge Gräßle, Kerstin Vieregge, Kai Whittaker, Elisabeth Winkelmeier-Becker; Als Beisitzer Serap Güler, Franziska Hoppermann, Hubert Hüppe, Dr. Ottilie Klein, Dr. Stephan Nacke, Max Straubinger, Dr. Volker Ullrich

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag