Gemeinsam mit der Landesbeauftragten für Menschen mit Behinderungen sowie für Patientinnen und Patienten in Nordrhein-Westfalen, Claudia Middendorf, besuchte die CDA Leverkusen das im Bau befindliche Hospiz- und Palliativzentrumeines PalliLev.

Gemeinsam mit CDU-Oberbürgermeisterkandidaten Frank Schönberger, sowie den CDA-Kollegen Ulrich Müller, Günter Schlupp, Jonas Dankert, Rüdiger Scholz MdL und der CDA-Landesgeschäftsführer Daniel Güttler wurde der Fortschritt auf der Baustelle angeschaut.

Mit PalliLev entsteht ein integriertes Hospiz- und Palliativzentrum, in dem schwerkranke, sterbende Menschen in ihren letzten Lebenswochen stationär betreut werden. Sie werden palliativ-medizinisch und palliativ-pflegerisch versorgt und erhalten ein Höchstmaß an menschlicher Zuwendung und Begleitung in persönlicher Atmosphäre. In der Versorgungs- und Krankenhauslandschaft in Leverkusen wird mit PalliLev eine offene Lücke geschlossen, denn die Betreuung im Alter und auch in den letzten Tagen des Lebens wird angesichts unserer alternden Gesellschaft immer wichtiger.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag