Am 6. März 2020 ging mit der Neuwahl des Vorstandes bei der CDA Neunkirchen, dem sozialpolitischen Flügel der CDU, eine Ära zu Ende. Christine Steimer, die mehr als zwanzig Jahre an der Spitze des Verbands gestanden hatte, reichte den Stab weiter und läutete damit den Generationenwechsel ein.

Zum Nachfolger wurde einstimmig der 45-jährige Andy Strassel gewählt, zu seinen Stellvertretern Thomas W. Schmitt und Hans Peter König. Zur Freude der Mitglieder bleibt Christine Steimer dem Vorstand als Schriftführerin weiter erhalten. Als Mitgliederbeauftragte wurde Sabine Werner gewählt, als Beisitzer fungieren zukünftig Markus Schley, Michael Leidinger, Mathias Jochum, Manfred Leibfried und Arnold Sonntag.

Der neue Vorstand, unter Führung des neuen Vorsitzenden Andy Strassel freut sich auf die kommenden Herausforderungen und ist sich der großen Fußstapfen, die Christine Steimer hinterlassen hat, bewusst. Unter ihrer Führung und dem Motto „kleiner, aber feiner Verband“ gelang es ihr, mit ihrem sehr engagierten und fachlich sehr kompetenten Team, innerhalb der CDU und der Gewerkschaften sozialpolitische Akzente zu setzen und mitzuprägen.

Da der künftige Vorsitzende dem Vorstand der CDA Neunkirchen bereits seit Jahren angehört, ist ihm die inhaltliche und fachliche Arbeit nicht fremd, und wer ihn kennt weiß, dass auch er wichtige Pflöcke einrammen wird. So hat er bereits die künftigen Arbeitsschwerpunkte der CDA Neukirchen festgesetzt. Neben der Weiterentwicklung der sozialen Arbeitsmarktpolitik werden die führenden Themen Pflege, Pflegeversicherung und die Zukunft der Rente die politische Arbeit der CDA Neunkirchen bestimmen.

Ansprechpartner

Thomas Schmitt

Landesgeschäftsführer

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag