Die CDA Saarpfalz stand am vergangenen Sonntag geschlossen, sowie solidarisch hinter den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Bäckerhauses Ecker am Standort in Bexbach. Die Protestaktion wandte sich gegen die drohende Zerschlagung der Bäckerei-Kette und der damit einhergehenden Filialausgliederung. 


Die Beschäftigten sollen zwar in den Edeka-Märkten weiter beschäftigt werden, jedoch ohne Tariflohn und weitgehend ohne Mitbestimmmungsmöglichkeiten, da es bei den Einzelhändlern kaum Betriebsräte gibt. Mit anwesend waren Vertreter der Gewerkschaft NGG und Arbeitnehmerschaft. Unter dem Motto „Mit Anstand und Abstand“, bildeten alle zum Schluss der Kundgebung eine Menschenkette. CDA-Kreisvorsitzende Sandra Bast fasst zusammen:

Vorwiegend trifft es wieder Frauen, die in der Zeit der Pandemie sowieso schon viele Belastungen im Beruf und in der Familie zu tragen haben. Dagegen haben wir ein deutliches Zeichen gesetzt!

Sie ergänzt: "Eine Weiterbeschäftigung zu schlechteren Bedingungen darf nicht der Dank für die seit einem Jahr unter erschwerten Bedingungen geleistete Arbeit sein, die die Frauen mit der ständigen Einhaltung von Hygiene-Regeln in den Filialen bewältigt haben. Schließlich haben Sie damit einen großen Anteil daran, den Umsatz des Unternehmens während der Zeit der Pandemie gesichert zu haben."

Kontaktperson

Thomas Werner Schmitt

Landesgeschäftsführer

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag