Im Clubheim des SV 1910 Geislautern fand die Gründungsversammlung der CDA Völklingen statt. Im Mittelpunkt der Versammlung stand die Wahl eines Vorstands, der künftig die Interessen der Arbeitnehmerschaft sowie die sozialen Themen in der Industrie- und Arbeiterstadt vertreten will.

Monika Schmieden ist die Vorsitzende des neugegründeten Stadtverbands Völklingen der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) Saar. "Unser Anspruch ist es nah bei den Menschen, bei den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern vor Ort aktiv zu sein und stets ein offenes Ohr für ihre Anliegen zu haben", machte Monika Schmieden deutlich.

Der neu gewählte Vorstand steht für eine ganze Bandbreite an Berufsgruppen. So sind unter anderem Betriebsratsvorsitzende und -mitglieder, Stahlarbeiter, Beschäftigte in Maschinenbauunternehmen, Pflegefachkräfte, Beschäftigte im öffentlichen Dienst u. a. in der Ausländerbehörde, Hauswirtschafterinnen und auch Studierende vertreten. Eine gute Voraussetzung, um viele Perspektiven in den Blick nehmen und Probleme aus der beruflichen Praxis heraus richtig angehen zu können.

In Ihrem Vorstandsteam kann die einstimmig gewählte Vorsitzende mit Sandra Bollinger und Carolin Mathieu auf zwei weitere starke Frauen als Ihre Stellvertreterinnen bauen. Darüber hinaus komplettieren Gilbert Wagner und Sören Kreis das Stellvertreter-Team. Maria Thiel wurde zur Schatzmeisterin gewählt. Künftige Schriftführerin ist Tanja Bommer. Daneben gibt es ein Organisationsteam, welches von Christoph und Christine Braun gebildet wird. Zum Mitgliederbeauftragten wurde Tobias Heib gewählt. Außerdem wurden die CDU-Landtagsabgeordnete Petra Fretter, Bernd Bohner und Tarik Akan als Beisitzerinnen und Beisitzer in den insgesamt zwölfköpfigen Stadtverbandsvorstand gewählt.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag