Der Vorstand der CDA-AG im Deutschen Bundeswehrverband hat sich unter Leitung seines Vorsitzenden Andreas Hubert zum Gespräch mit dem Parlamentarischen Staatssekretär bei der Bundesministerin der Verteidigung Dr. Peter Tauber getroffen.

Der Reserveoffizier Peter Tauber ist vorrangig für die Cyber/Informationstechnik, die Führung der Streitkräfte sowie die Strategie und das Personal zuständig.

Nach der Vorstellung der Arbeitsgemeinschaft, wurden soziale Themen, wie auch die aktuelle Situation zur Auftragserfüllung angesprochen. Es ging u.a. um die Personalstärke, die Verwendungen, dem Quereinstieg und auch den „Binnenarbeitsmarkt“ der Bundeswehr. Zu den Überlegungen „Zur Ruhesetzung“ und „Verlängerung“ sprechen sich die CDA-Kameraden und Kolleginnen und Kollegen für die Beibehaltung des Status Quo aus, untermauert mit freiwilligen Anreizen.
Die Themen Digitalisierung und Cyber Innovation wurden durch den Gesamtvertrauenspersonenausschuss begleitet. Hier gilt es vorhandene Potentiale durch eine effektivere Zusammenarbeit freizusetzen.

Gemeinsames Ziel von DBwV und CDA ist, den Schulterschluss zwischen Soldaten und den zivilen Beschäftigten zu verstärken um gemeinsam die großen sozialen Herausforderungen politisch aktiv zu begleiten. Zum Abschluss wurde die diesjährige Bundestagung der CDA im Mai in Essen vorbereitet.

Ansprechpartner

jholtvogt

Josef Holtvogt

Landesgeschäftsführer

E-Mail senden

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag