Die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie fordert für den nächsten Tarifvertrag eine Pflege-Zusatzversicherung. Alexander Krauß MdB, stellv. CDA-Bundesvorsitzender, sagt dazu:

"Das ist ein innovativer Vorschlag, der auch in anderen Tarifverträgen aufgegriffen werden sollte. Die Pflege gehört genauso in Tarifverträge wie die Vereinbarkeit von Familie und Beruf."

"Den Menschen wird mehr und mehr bewusst, dass die Pflege eine Teilkasko- und keine Vollkaskoversicherung ist", so der Bundestagsabgeordnete. 70 Prozent der Pflegekosten trage die Pflegeversicherung, den Rest jeder Betroffene selbst. Mittlerweile sei das Thema Pflege in der Mitte der Gesellschaft angekommen. "In fast jeder Familie gibt es einen Pflegebedürftigen", sagte Krauß. Für einen Heimatplatz müssten Betroffene im Durchschnitt 1930 Euro pro Monat zuzahlen. Eine Pflege-Zusatzversicherung sei deshalb sinnvoll. Zwar gebe es mit dem so genannten Pflege-Bahr ein freiwilliges Angebot. Dieser sei aber noch zu unbekannt.

Die IG BCE hatte angekündigt, in die Tarifverhandlungen für 580.000 Beschäftigte mit der Forderung nach einer Pflege-Zusatzversicherung zu ziehen.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag