Um die Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie wirksam umzusetzen, planen die Koalitionsfraktionen, das gesamte Gesetzgebungsverfahren auf deren Realisierung auszurichten. Der Arbeitnehmergruppenvorsitzende Uwe Schummer erklärt, was die Regierung genau plant.

Hier geht es zunächst einmal darum, Gesetze intensiver bezüglich ihrer Auswirkungen auf das Erreichen der 17 UN-Nachhaltigkeitsziele zu prüfen, wobei die Rolle von Expertengremien wie dem Parlamentarischen Beirat für nachhaltige Entwicklung gestärkt werden soll. In der Arbeitnehmergruppe hat Kai Whittaker, Obmann der CDU/CSU-Fraktion im Parlamentarischen Beirat, unlängst konkrete Vorschläge zur strukturellen Weiterentwicklung der deutschen Nachhaltigkeitsarchitektur vorgestellt.

Wie Nachhaltigkeit ganz praktisch gelebt werden kann, stellt Kerstin Vieregge in dieser Themenausgabe von „Arbeitnehmergruppe aktuell“ anhand einer Nachhaltigkeitstour durch ihren Wahlkreis dar – ein Projekt, das Nachahmer verdient. Den Schritt hin zu denen, die zu oft am Ende der negativen Wirkungskette stehen, unternimmt Matthias Zimmer. Er führt uns am Beispiel der jungen Frau Rifah aus Bangladesh die unmenschlichen Folgen einer Welt fehlender Nachhaltigkeit eindrucksvoll vor Augen.

Wirtschaften ist kein Selbstzweck, hat dem Menschen zu dienen, das ist
eine Kernaussage von Christlicher Soziallehre wie Sozialer Marktwirtschaft
gleichermaßen.

Und Matthias Zimmer hat in seinem Buch zur Nachhaltigkeit auch ganz treffend festgestellt, dass jedes wirtschaftliche Wachstum sich an den Ellen von Gerechtigkeit und Nachhaltigkeit messen lassen muss. Wenn wir an Rifahs Heimat Bangladesch denken, kommen uns auch schreckliche Bilder über die Produktionsbedingungen dort in den Sinn. Die Internationalisierung fairer Arbeitsbedingungen beginnt am Standort Deutschland und führt über Lieferketten bis in die Produktionsländer.

Wir sitzen alle in einem Boot, wenn es darum geht, die Lebensgrundlagen für heutige und kommende Generationen zu verbessern und bewahren.

Genau das ist Nachhaltigkeit. Davon werden wir als Arbeitnehmergruppe uns auch bei den anstehenden Beratungen zum Lieferkettengesetz leiten lassen.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag