Dieses Jahr geht der CDU Grundsatzprozess in die entscheidende Phase. Bei ihrem 31. Parteitag in Hamburg hat die CDU 144 Leitfragen verabschiedet, die nun in der Partei und den Vereinigungen diskutiert und beantwortet werden sollen. Die Antworten werden als Grundlage für den Text des neuen CDU-Grundsatzprogramms dienen.

Das neue CDU-Grundsatzprogramm soll eine deutliche christlich-soziale Handschrift bekommen! Deshalb wird sich die CDA aktiv an der Beantwortung der Fragen beteiligen.

Eine vom CDA-Bundesvorstand gebildete Kommission wird den Prozess begleiten. Unsere Kreisverbände und Arbeitsgemeinschaften werden vor Ort über die Fragen diskutieren und ihre Antworten entwickeln. In einem Mitgliederinternen Diskussionsforum wird über mögliche Antworten diskutiert. Am Ende des Prozesses wird der Bundesvorstand final über die Antworten beraten und diese bei der CDU einreichen.

Unsere Herzensthemen für das CDU-Grundsatzprogramm

  • Arbeit & Wirtschaft

    Die Wirtschaft muss dem Menschen dienen, nicht der Mensch der Wirtschaft. Nach diesem christlich-sozialen Leitsatz setzen wir uns seit mehr als 70 Jahren für arbeitnehmerfreundliche Rahmenbedingungen ein. Dieser Leitsatz wird auch unser Kompass sein, wenn es um die Leitfragen zur Gestaltung eines wirtschaftlich erfolgreichen und sozial sicheren Lebens geht.

    Hier geht's zur Diskussion!

  • Staat & Gesellschaft

    Menschenwürde und Gerechtigkeit sind unsere Maßstäbe. Subsidiarität und Solidarität unsere Grundprinzipien für Staat und Gesellschaft. Auf dieser Grundlage werden wir auch die Leitfragen zur Rolle des Staates, dem Verhältnis zwischen Bürgern und Staat sowie zum gesellschaftlichen Zusammenhalt beantworten.

    Hier geht's zur Diskussion!

  • Soziale Sicherung & gerechte Lebensbedingungen

    Der Sozialstaat in Deutschland ist das Werk der Christlich-Sozialen. Niemand hat ihn mehr geprägt als wir. Er spiegelt unser Menschenbild, unser Verständnis von der Würde der Person und unsere Grundwerte Freiheit, Solidarität und Gerechtigkeit wider. Genau mit diesem Verständnis werden wir auch die Leitfragen zu den richtigen Bedingungen für ein gutes Leben - für jeden, in ganz Deutschland.

    Hier geht's zur Diskussion!

  • Familie & Chancengerechtigkeit

    Wir wollen eine familiengerechte Wirtschaft und keine Anpassung der Familien an die Wünsche der Unternehmen. Und wir wollen, dass Chancenarmut nicht vererbt wird: Deshalb brauchen Kinder aus schwierigen familiären Verhältnissen besondere Unterstützung. Diese Ziele leiten uns, wenn wir die Leitfragen zur bestmöglichen Unterstützung der Familien in allen Lebenslagen beantworten.

    Hier geht's zur Diskussion!

  • Grundwerte & Digitalisierung

    Unser christlich-sozialer Wertekompass richtet sich nach der katholischen Soziallehre aus und der evangelischen Sozialethik. Er soll uns auch den Weg weisen, wenn wir die Leitfragen zur Gestaltung einer verantwortungsvollen Politik auf Grundlage des christlichen Menschenbildes aussieht - auch in einer digitalisierten Welt.

    Hier geht's zur Diskussion!

  • Internationale Verantwortung & Klimaschutz

    Zu unseren Grundprinzipien gehört unverzichtbar die Solidarität mit den Menschen überall auf der Welt. Mit der wachsenden Globalisierung wächst unsere Verantwortung: Für eine Politik, die Frieden sichert. Dieses Ziel leitet uns, wenn wir die Leitfragen zum Einsatz für Menschenrechte und zum weltweiten Klimaschutz beantworten.

    Hier geht's zur Diskussion!

Jetzt die CDU-Leitfragen im Sozialforum diskutieren!

Unsere Kommission "CDU-Grundsatzprogramm"

  • Martin Kamp - Beisitzer im CDA-Bundesvorstand

    Diplom-Volkswirt, Leiter des Berliner Büros des Vorstandes der IG Metall, Mitglied im CDU-Bundesfachausschuss Arbeit und Soziales, Chefredakteur der Sozialen Ordnung!, Gewerkschaft: IG Metall

  • Thadäus König - Beisitzer im CDA-Bundesvorstand

    Geschäftsführer Kolping-Bildungswerk Thüringen e.V., Mitglied im Bundesvorstand der CDA, Landesvorsitzender der CDA Thüringen, Beisitzer im Landesvorstand der CDU Thüringen, stellv. Kreisvorsitzender der CDU Eichsfeld, Mitglied des Kreistages des Landkreises Eichsfeld, Vorsitzender der CDU-Fraktion im Kreistag des Landkreises, Vorstandsmitglied des Kreissportbundes Eichsfeld, Mitgliedschaft: Kolping

  • Uwe Lagosky - Beisitzer im CDA-Bundesvorstand

    Betriebsrat bei BS Energy, Landesvorsitzender der CDA Braunschweig, stellv. Landesvorsitzender der CDA Niedersachsen, stellv. Kreisvorsitzender der CDU-Wolfenbüttel, Vorsitzender der CDU/FDP-Gruppe im Rat der Gemeinde Cremlingen, CDU-Fraktionsvorsitzender im Kreistag Wolfenbüttel, Gewerkschaft: ver.di

  • Dennis Radtke MdEP - Beisitzer im CDA-Bundesvorstand

    Mitglied im Ausschuss Beschäftigung und soziale Angelegenheiten, Erster stellv. Vorsitzender der CDA NRW, Bezirksvorsitzender der CDA Ruhrgebiet, Mitglied im Bundesfachausschuss Europa und im Bundesfachausschuss Arbeit und Soziales der CDU, Beisitzer im Landesvorstand der CDU NRW, Vorsitzender der CDU Dahlhausen, Mitglied der Verbandsversammlung des RVR, Gewerkschaft: IG BCE

  • Marc Speicher MdL - Landesvorsitzender der CDA Saar

    Sprecher Arbeit, Industrie, Energie und Vorsitzender Arbeitnehmergruppe der CDU-Landtagsfraktion, Mitglied in den Ausschüssen für Wirtschaft, Arbeit, Energie und Verkehr, Haushalt und Finanzen, Vorsitzender Haushaltsprüfungsausschuss, Mitglied im geschäftsführenden CDU-Landesvorstand, polit. Geschäftsführer im CDU KV Saarlouis, stv. CDU-Stadtvorsitzender Saarlouis, Stadtverordneter Saarlouis, Gewerkschaft: verdi

  • Matthias Ulmer - Beisitzer im CDA-Bundesvorstand

    Richter am Landessozialgericht Sachsen-Anhalt, Dozent an der Hochschule Anhalt, Bernburg, Erster stellv. Landesvorsitzender der CDA Sachsen-Anhalt, Beisitzer im Kreisvorstand Halle/Saale, stellv. Vorsitzender des Landes-Fachausschusses Arbeit und Soziales, Mitglied im Bundesfachausschuss Arbeit und Soziales der CDU-Deutschlands, Vorsitzender des Fördervereins des CWG Gymnasiums, Halle, Gewerkschaft: ver.di

  • Eva-Maria Welskop-Deffaa - Beisitzerin im CDA-Bundesvorstand

    Vorstand Sozialpolitik des Deutschen Caritasverbandes e. V., Mitglied im Bundesfachausschuss Arbeit und Soziales der CDU, Hildegardis-Verein, UNWomen, Aktion Mensch, Weltladen Zeichen der Zeit eG, Gewerkschaft: ver.di

  • Monica Wüllner - Beisitzerin im CDA-Bundesvorstand

    Gewerkschaftssekretärin der IG Metall, stellv. Landesvorsitzende der CDA Baden-Württemberg, Kreisvorsitzende der CDA Stuttgart, Mitglied im Bundesvorstand der CDU Deutschlands, Mitglied im Bundesfachausschuss Arbeit und Soziales der CDU-Deutschlands, Regionalrätin, Gewerkschaft: IG Metall

  • Annika Wünsche - Beisitzerin im CDA-Bundesvorstand

    Büroleiterin von Elke Hannack im Deutschen Gewerkschaftsbund, Mitglied im Bundesvorstand der DGB-AG in der CDA, Mitglied im Landesvorstand der CDA Berlin, Mitglied im Kreisvorstand der CDA Pankow, Gewerkschaft: ver.di

Aktuelle Termine

16.03.2019
12:00 Uhr

Sitzung der Kommission "CDU-Grundsatzprogramm"

Zentralverband des Deutschen Handwerks · Berlin · CDU-Grundsatzprogramm

Aktuelle Neuigkeiten

Gute Arbeit, soziales Europa, sichere Rente: Das Ergebnis der CDA-Mitglieder-Umfrage

144 Leitfragen hat die CDU auf ihrem 31. Parteitag in Hamburg verabschiedet. Sie sollen nun bis zum Sommer in der Partei diskutiert werden. Das Ergebnis wird dann in das neue Grundsatzprogramm der Partei einfließen. Auch die CDA wird sich an der Diskussion und Beantwortung beteiligen. Bei welchen Themen genau haben nun die Mitglieder selbst entschieden.

CDA Bundesausschuss 2018 in Berlin

Aus ganz Deutschland reisten diesen Samstag die Delegierten zum CDA Bundesausschuss. Gemeinsam mit Annegret Kramp-Karrenbauer wurde über christlich-soziale Leitlinien diskutiert. Mit einem Leitantrag zur Sozialen Marktwirtschaft positionierte sich die CDA in der CDU-Grundsatzdebatte.