Am 1. Mai ist der Tag der Arbeit. Gemeinsam mit den Gewerkschaften setzen wir uns für gewöhnlich an diesem Tag bundesweit auf Kundgebungen für gute Arbeitsbedingungen, gerechte Löhne und sichere Renten ein.

Da es dieses Jahr keine öffentlichen Kundgebungen geben wird, wollen wir in den sozialen Medien für unsere Positionen demonstrieren.

In Zeiten der Krise wird besonders deutlich, wie sehr unsere Gesellschaft auf die Beschäftigten in Krankenhäusern, bei der Polizei und Feuerwehr, in der Gastronomie, im Lebensmittelhandel, oder bei den Zustelldiensten angewiesen ist. Harte Arbeit und bescheidener Lohn, damit muss endlich Schluss ein. Deshalb fordern wir:

• Einen besseren Mindestlohn
• Ein Mindest-Kurzarbeitergeld
• Mehr allgemeinverbindliche Tarifverträge
• Verlässliche Arbeitszeiten
• Bessere Ausbildungsperspektiven
• Die Abschaffung der sachgrundlosen Befristung

Bist auch du davon überzeugt? Dann unterstütze unsere Forderungen, indem du uns ein Bild von Dir mit einer kurzen Botschaft bis zum 23. April an orga@cda-bund.de schickst. Zum Beispiel:

Botschaft "Es ist Zeit"
Botschaft "Jetzt erst recht"
Botschaft "Sei Solidarisch"
Botschaft "Wir fordern"
Botschaft "Wir sagen Danke"

Gerne nutze dazu auch Deine eigenen Worte. Aus allen Einsendungen wollen wir ein Video bauen, dass zum 1. Mai veröffentlicht wird und von allen CDAlern geteilt werden kann. Mach mit und lass uns am Tag der Arbeit digital demonstrieren!

Details

Beginn:
1. Mai 2020
Veranstaltungsort:
Deutschlandweit