Januar 2020 in Mosbach (BW)

Im Rahmen der unter dem Titel „Verantwortung für die eine Welt“ stehende ver.di-CDA/CSA-Arbeitstagung haben die Teilnehmer viele Informationen zu den Themen:

  • Globale Zukunftsaufgaben
    (Ref.: Ingrid-Gabriela Hoven; BMZ – Bonn)

  • Halbzeit im Bundestag – Bilanz der Arbeitnehmerpolitik
    (Ref.: Uwe Schummer MdB; Vorsitzender der Arbeitnehmergruppe CDU/CSU-Fraktion)

  • Verantwortung für alle im Alter / Gewerkschaftliche Konzepte zur Grundrente
    (Ref.: Dr. Judith Kerschbaumer; ver.di-Bundesvorstand Ress.Sozialpolitik)

  • Dienstleistungsgewerkschaft der Zukunft / Bestandsaufnahme nach dem Bundeskongress
    (Ref.: Frank Werneke; ver.di-Vorsitzender)

  • Europa nach der Wahl – Perspektiven für die Zukunft
    (Ref.: Elmar Brok MdEP a.D.)

  • Ein Problem der künstlichen Intelligenz (KI) wäre die natürliche Dummheit, sich ihr auszuliefern
    (Ref.: Lothar Schröder; ver.di-Vorstand a.D.)

  • Europa 2019 – 2024: Sozialpolitische Vorhaben
    (Ref.: Dr. Christian Bäumler; Stellv. CDA-Vorsitzender)

  • Aktuelle Schwerpunktthemen der CDA
    (Ref.: Eva Rindfleisch; CDA-Hauptgeschäftsführerin)

Darüber hinaus ging es um die Wahlen des neuen Bundesvorstandes der Arbeitsgemeinschaft sowie zahlreiche Anträge für die Zukunftsgestaltung unseres Landes.

« Wiederbestellung Jörn Schwarze CDA trauert um Norbert Blüm »