Baustellen in der Pflege angehen

Derzeit gibt es genügend Gründe, um über die Situation der Menschen in der Pflege nachzudenken. Egal ob es sich um die zu pflegenden Menschen, deren Angehörige oder die in der Pflege Tätigen handelt. Es gibt genug zu tun! Kosten- und Arbeitsdruck, Pflegezeiten, Bezahlung, Finanzierung und mehr Zeit für den Mensch. Die Liste ließe sich beliebig fortsetzen. Es soll nicht der Eindruck entstehen, dass in und um die Pflege herum schlecht gearbeitet wird. Beileibe nicht. Alle Beteiligten setzen sich für eine Pflege in Würde und mit Respekt vor dem Menschen ein. Wir brauchen uns in Deutschland im Vergleich nicht zu verstecken. Gleichwohl gibt es noch Baustellen, die wir abarbeiten müssen. Der 12. Mai soll uns daran erinnern. Für kaum einen anderen Bereich trifft das Motto der christlich-sozialen in der CDU in so treffender Weise zu: Der Mensch steht im Mittelpunkt! Dieses Motto muss Leitgedanke der Pflegepolitik ein.

« Arbeitswelt braucht Mitbestimmung Unterstützungen für die Menschen, die anderen helfen »